DAX®15.531,75-0,72%TecDAX®3.901,55-1,27%S&P 500 I4.456,33+0,18%Nasdaq 10015.329,68+0,09%
finanztreff.de

MARKT USA/Wall Street leicht im Plus erwartet - Warten auf BIP

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
An den US-Börsen zeichnet sich am Donnerstag ein kaum veränderter bis leicht positiver Handelsstart ab. Der S&P-Future steht vorbörslich 0,2 Prozent höher, während der Nasdaq-Future geringfügig im Minus liegt.

Am Mittwoch hatten die Kurse von der Entscheidung der US-Notenbank profitiert, an ihrer lockeren Geldpolitik festzuhalten. Am Donnerstag wird mit dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das zweite Quartal ein viel beachtetes Konjunkturdatum veröffentlicht, zeitgleich mit den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe aus der Vorwoche.

Erneut muss der Markt eine Fülle von Quartalsausweisen verarbeiten. Daneben steht der mit Spannung erwartete Börsengang des Online-Brokers Robinhood Markets auf der Agenda. Der Ausgabepreis von 38 Dollar liegt am unteren Ende der zunächst genannten Spanne.

Schon am Mittwoch nach Börsenschluss haben Facebook, Paypal und Ford Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Facebook (vorbörslich -4%) enttäuschte mit dem Ausblick, während der Quartalsausweis stark ausfiel und die Erwartungen übertraf.

Bei Paypal (-5%) schrumpfte der Gewinn weniger stark als befürchtet, und der Zahlungsdienstleister hob seine Jahresgewinnprognose an. Allerdings verfehlte der Umsatz im Quartal die Konsensschätzung knapp.

Ford (+4,8%) meldete nicht nur überraschend einen Gewinn, sondern sieht auch das Problem mit Lieferengpässen bei Chips kleiner werden, das die Produktion vieler Fahrzeughersteller seit Monaten behindert.

Vor der Startglocke am Donnerstag wird der Pharmakonzern Merck & Co über den Verlauf des zweiten Quartals berichten. Nach Börsenschluss wird Amazon Zahlen vorlegen.

Aktien des chinesischen Fahrdienstvermittlers Didi Global haussieren vorbörslich um über 30 Prozent. Aus informierten Kreisen verlautete, das erst seit kurzer Zeit börsennotierte Unternehmen wolle sich schon wieder von der Börse zurückziehen, um die chinesischen Behörden zu beschwichtigen. China hat in jüngster Zeit harte regulatorische Maßnahmen vor allem gegen Internet- und Technologieunternehmen ergriffen, die deren Aktien auf Talfahrt schickten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/raz

END) Dow Jones Newswires

July 29, 2021 06:33 ET ( 10:33 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Ford Motor Company
Ford Motor Company - Performance (3 Monate) 11,45 +1,10%
EUR +0,13
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
19.03. BARCLAYS Positiv
22.01. JPMORGAN Positiv
03.12. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten
24.09. ROUNDUP 2: US-Regierung will von Firmen mehr Daten zur Halbleiter-Knappheit Apple Inc. 125,24 +0,14%
24.09. DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen BMW St. 81,62 +0,50%
24.09. ROUNDUP: US-Regierung will von Firmen mehr Daten zur Halbleiter-Knappheit Apple Inc. 125,24 +0,14%
Weitere Wertpapiere...
Dow Jones Industrial Average ( 34.798,00 +0,10%
PKT +33,18
NASDAQ 100 15.329,68 +0,09%
PKT +13,10
S&P 500 I 4.457,25 +0,16%
PKT +7,20
NASDAQ Composite 15.047,70 -0,03%
PKT -4,54
Facebook Inc. 301,65 +2,48%
EUR +7,30
PayPal Holdings Inc. 236,25 -0,25%
EUR -0,60
DiDi Global Inc. 7,96 -2,69%
USD -0,22
ROBINH.MKTS CL.A DL-,0001 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen