DAX®15.531,75-0,72%TecDAX®3.901,55-1,27%Dow Jones 3034.798,00+0,10%Nasdaq 10015.329,68+0,09%
finanztreff.de

Merck lässt neues Bilharziose-Medikament für Kinder in Kenia herstellen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die Darmstädter Merck KGaA hat mit dem kenianischen Pharmaunternehmen Universal eine Vereinbarung über die Auftragsherstellung eines neuen pädiatrischen Arzneimittels geschlossen. Das Medikament wird benötigt, um die Tropenkrankheit Bilharziose bei Kleinkindern unter sechs Jahren zu behandeln und befindet sich derzeit in der letzten Phase der klinischen Entwicklung, wie der DAX-Konzern mitteilte. Bilharziose kann den Angaben zufolge bei Nichtbehandlung zu chronischen, potenziell tödlich verlaufenden Organentzündungen, Blutarmut, verzögertem Wachstum sowie verminderter Lernfähigkeit führen. Die Großproduktion soll nach der Registrierung des Medikaments beginnen.

Die Vereinbarung mit Universal Corporation Ltd. sieht den Aufbau umfangreicher Produktionskapazitäten in Nairobi vor, um die zukünftige Versorgung mit dem Arzneimittel in endemischen afrikanischen Ländern sicherzustellen. Sie ergänze die Produktion des staatlichen pharmazeutischen Labors Farmanguinhos der Fiocruz Foundation in Brasilien, das seine Expertise in Produktion und Vertrieb einbringt. Universal ist eine Tochtergesellschaft der Strides Pharma Science Limited aus Indien, sie werde das neue Medikament in großem Maßstab herstellen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/mgo

END) Dow Jones Newswires

July 15, 2021 08:24 ET ( 12:24 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen