DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%Dow Jones 3034.899,34-2,53%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen



+++++ TAGESTHEMA +++++

Die Deutsche Börse ist auch im dritten Quartal kräftig gewachsen. Sowohl mit den Nettoerlösen wie auch den Ergebnissen ging es kräftig nach oben. Auf der Ergebnisseite wurden die Markterwartungen geschlagen. Den Ausblick für das laufende Jahr hat der Börsenbetreiber erwartungsgemäß bestätigt.

Die Nettoerlöse stiegen im dritten Quartal auf 838 Millionen Euro von 708 Millionen im Vorjahreszeitraum. Damit wurde die Konsensprognose der Analysten von 839 Millionen Euro praktisch getroffen.

Das EBITDA erhöhte sich auf 500 Millionen Euro von 400 Millionen Euro. Die Prognose der Analysten von 493 Millionen Euro wurde damit leicht übertroffen. Der Periodenüberschuss stieg auf 313 Millionen Euro und übertraf damit die Konsensschätzung von 284 Millionen Euro deutlich.

Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 1,64 Euro nach 1,24 Euro. Hier lag die Analystenprognose bei 1,57 Euro je Anteilsschein.

Die Ziele für das laufende Jahr wurden bestätigt. Für 2021 rechnet der Börsenbetreiber mit einem Anstieg der Nettoerlöse auf rund 3,5 Milliarden Euro sowie einem Anstieg des EBITDA auf rund 2 Milliarden Euro.

Die Zahlen im Überblick (Angaben in Millionen Euro, Ergebnis je Aktie in Euro, Bilanzierung nach IFRS):


. BERICHTET PROG PROG
3. QUARTAL 3Q21 ggVj 3Q21 ggVj 3Q20
Nettoerlöse 838 +18% 839 +19% 708
Operative Kosten 376 +17% 379 +18% 320
EBITDA 500 +25% 493 +23% 400
Ergebnis nach Steuern 313 +33% 284 +20% 236
Ergebnis je Aktie 1,64 +32% 1,57 +27% 1,24


+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

SARTORIUS ( 7:00 h)

Nachfolgend eine Auswertung der Kosensprognosen zum dritten Quartal 2021 (Angaben in Millionen Euro, Ergebnis je Aktie in Euro):


PROG PROG PROG
3. QUARTAL 3Q21 ggVj Zahl 3Q20
Umsatz 872 +40% 5 623
EBITDA bereinigt 293 +50% 4 195
Erg nach Steuern/Dritten bereinigt 141 +62% 4 87
Ergebnis je Vorzugsaktie bereinigt 2,06 +62% 3 1,27


METRO ( 18:30 h)

Nachfolgend eine Auswertung der Konsensprognosen zum vierten Quartal (Angaben in Millionen Euro, Ergebnis je Aktie in Euro, flächenbereinigtes Umsatzwachstum in Prozent):


PROG PROG PROG
4. QUARTAL 4Q20/21 ggVj Zahl 4Q19/20
Umsatz 6.715 +3% 6 6.509
Flächenbereinigtes Umsatzwachstum 3,4 6 -0,5


Weitere Termine:

07:00 DE/KWS Saat SE & Co KGaA, Jahresergebnis

07:00 NL/ASML Holding NV, Ergebnis 3Q

07:00 NL/Akzo Nobel NV, Ergebnis 3Q

07:00 CH/Roche Holding AG, Umsatz 9 Monate

07:00 CH/Kühne & Nagel International AG, Ergebnis 3Q

07:15 CH/Nestle SA, Umsatz 9 Monate

08:00 DE/Villeroy & Boch AG (V&B), Ergebnis 9 Monate

13:30 US/Abbott Laboratories, Ergebnis 3Q

13:30 US/Verizon Communications Inc, Ergebnis 3Q

14:00 DE/Deutsche Börse AG, Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

22:10 US/International Business Machines Corp (IBM), Ergebnis 3Q

22:25 US/Tesla Inc, Ergebnis 3Q

Nach Börsenschluss

- US/Qualtrics International Inc, Ergebnis 3Q

Mögliche vorgezogene Termine - auf Basis des Vorjahres geschätzt:

- Traton SE, Ergebnis 9 Monate

- Continental AG, Ergebnis 3Q

- Sixt SE, Ergebnis 3Q

- Jungheinrich AG, Ergebnis 9 Monate

- Hypoport SE, Ergebnis 3Q

- Leifheit AG, Ergebnis 9 Monate

- LPKF Laser & Electronics AG, Ergebnis 3Q

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++


- DE
08:00 Erzeugerpreise September
PROGNOSE: +1,0% gg Vm/+12,7% gg Vj
zuvor: +1,5% gg Vm/+12,0% gg Vj
- GB
08:00 Verbraucherpreise September
PROGNOSE: +0,4% gg Vm/+3,2% gg Vj
zuvor: +0,7% gg Vm/+3,2% gg Vj
- EU
11:00 Verbraucherpreise September
Eurozone
PROGNOSE: +0,5% gg Vm/+3,4% gg Vj
Vorabschätzung: +0,5% gg Vm/+3,4% gg Vj
zuvor: +0,4% gg Vm/+3,0% gg Vj
Kernrate (ohne Energie, Nahrung, Alkohol, Tabak)
PROGNOSE: +0,5% gg Vm/+1,9% gg Vj
Vorabschätzung: +0,5% gg Vm/+1,9% gg Vj
zuvor: +0,3% gg Vm/+1,6% gg Vj
- US
16:30 Rohöllagerbestandsdaten (Woche) der staatlichen
Energy Information Administration (EIA)
20:00 Fed, Beige Book


+++++ ÜBERSICHT FUTURES / INDIZES +++++


Aktuell:
INDEX Stand +/-
DAX-Future 15.496,00 +0,0%
E-Mini-Future S&P-500 4.510,00 -0,0%
E-Mini-Future Nsdq-100 15.384,50 -0,1%
Nikkei-225 29.295,41 +0,3%
Schanghai-Composite 3.594,43 +0,0%
+/- Ticks
Bund -Future 168,13 -32

Vortag:
INDEX Schluss +/-
DAX 15.515,83 +0,3%
DAX-Future 15.491,00 +0,1%
XDAX 15.509,59 +0,1%
MDAX 34.590,36 +0,6%
TecDAX 3.741,93 +0,5%
EuroStoxx50 4.166,83 +0,4%
Stoxx50 3.612,21 +0,1%
Dow-Jones 35.457,31 +0,6%
S&P-500-Index 4.519,63 +0,7%
Nasdaq-Comp. 15.129,09 +0,7%
EUREX zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 168,45 -65


+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

AUSBLICK: Inflation und Berichtsaison sind die dominierenden Themen an Europas Börsen am Mittwoch. Von den Aktienindizes wird im Handel wie in den vergangenen Tagen wenig erwartet. Der DAX dürfte über 15.500 Punkten pendeln. Der Markt konzentriert sich auf die immer stärker anlaufende Berichtsaison auch in Europa. Sorgen macht der Blick auf die anstehenden Inflationsdaten: Denn mit den Produzentenpreisen (PPI) aus Deutschland und den Verbraucherpreisen (CPI) aus der EU und Großbritannien werden die wegweisenden Indikatoren vorgestellt. In Europa wird mit einem Preisanstieg von 3,4 Prozent zum Vorjahr gerechnet, beim Kostenanstieg der deutschen Wirtschaft mit einer regelrechten Preisexplosion von 12,7 Prozent.

RÜCKBLICK: Etwas fester - Es änderte sich weiterhin nichts an der übergeordneten Konsolidierung an den Börsen. Die zentralen Fragen, auf die sich der Markt Antworten erhoffe, seien der Umgang mit den Problemen der Lieferketten und der Inflation und deren Auswirkung auf die Erträge. Nach Zahlenvorlage ging es für Ericsson um 3,7 Prozent nach unten. Laut Citigroup blieben die Umsätze der Schweden etwa 3 Prozent hinter den Konsenserwartungen zurück. Nach Geschäftszahlen fielen Tele2 um 4,3 Prozent. Im Blick stand der Ausblick - dieser wurde als konservativ eingestuft. BHP stiegen mit einem schwächeren Produktionsbericht um 1,1 Prozent. Laut Macquarie sei die Schwäche in Teilbereichen vom Energiebereich aufgefangen worden. Die Margenprognose von Danone (-3%) für 2021 stellte für die Citi-Aanlysten keine Überraschung dar, doch werde 2022 kritisch werden.

DAX/MDAX/TECDAX

Etwas fester - Munich Re gehörten mit Plus 2,6 Prozent zu den großen Gewinnern im DAX. Munich Re habe trotz einer hohen Schadensbelastung gut abgeschnitten, so die Analysten der Citi. Das Ergebnis liege klar über der kürzlich ermittelten Konsensschätzung. Die negative Überraschung des Tages lieferte die Software AG, die Aktie schloss knapp 11 Prozent im Minus. Die Auftragseingänge lagen unter den Erwartungen von Bryan Garnier. Jenoptik kletterten nach zwei kleineren Zukäufen um knapp 5 Prozent. Sixt legten zwischenzeitlich auf Rekordhoch zu. Eine positive Analyse durch Stifel half dem Kurs auf die Sprünge.

XETRA-NACHBÖRSE

Trotz freundlicher Vorgaben der Wall Street haben sich die deutschen Aktien im nachbörslichen Handel am Dienstag kaum von der Stelle bewegt.

Die Aktien der Deutschen Börse wurden am Abend 0,5 Prozent niedriger gestellt, trotz Vorlage guter Zahlen. Der Börsenbetreiber ist im dritten Quartal kräftig gewachsen und hat ergebnisseitig besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Anleger hatten dies jedoch im regulären Geschäft schon vorweggenommen; den Xetra-Handel hatte die Aktie mit einem Plus von 1,6 Prozent beendet.

Unter den Nebenwerten gaben Ad Pepper Media in Reaktion auf die Quartalszahlen des Online-Werbevermarkters 2 Prozent nach. Die Tochtergesellschaften Webgains und Ad Agents legten im Quartal bei Umsatz und Ergebnis zu, das Segment Ad Pepper verbuchte jedoch einen deutlichen Rückgang.

USA - AKTIEN

Freundlich - Der bisher überzeugende Verlauf der Bilanzsaison hat den Kursen am Dienstag Auftrieb gegeben. Trotz Lieferengpässen hat die Mehrzahl der berichtenden Unternehmen bislang die Erwartungen übertroffen. Unter anderem hat der Versicherer Travelers im dritten Quartal wegen hoher Schäden aus Naturkatastrophen weniger verdient als im Vorjahr, die Erwartungen aber deutlich übertroffen. Gut kam auch der Geschäftsbericht von Johnson & Johnson (+2,3%) an, zumal der Pharmakonzern seine Jahresprognose erneut anhob. Procter & Gamble fielen dagegen um 1,8 Prozent. Der Konsumgüterkonzern reagiert auf steigende Kosten für Fracht und Rohstoffe mit einer Preiserhöhung für eine Reihe von Haushaltsprodukten. Im abgelaufenen Quartal sank das Ergebnis. Philip Morris (-1,7%) hat zwar im dritten Quartal dank eines höheren Absatzes mehr verdient und umgesetzt als erwartet. Gleichwohl warnte der Konzern, die Knappheit bei Halbleitern könnte das Wachstum bei IQOS beeinträchtigen.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

October 20, 2021 01:32 ET ( 05:32 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
02:00 Covestro-Chef warnt vor Lieferengpässen bei neuem Lockdown Covestro AG 51,44 -6,51%
26.11. NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester Allianz SE 193,28 -4,60%
26.11. IRW-PRESS: Yumy Bear Goods Inc.: Yumy Bear meldet Einführung bei nationaler Apotheken- und Drogeriekette mit landesweit über 800 Filialen YUMY BEAR GOODS INC. 1,80 -8,63%
26.11. IRW-PRESS: TAAT Global Alternatives Inc. : TAATT -2- TAAT GLOBAL ALTERNATIVES 2,05 -1,44%
26.11. IRW-PRESS: TAAT Global Alternatives Inc. : TAATT wird offizieller Lieferant von H.T. Hackney, einem der größten US-Großhändler TAAT GLOBAL ALTERNATIVES 2,05 -1,44%
26.11. CORONA-BLOG/Merck: Covid-19-Pille senkt Krankenhausrisiko um 30% anstatt 50% Merck & Company 69,57 -5,63%
26.11. DGAP-News: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA: 468 SPAC I SE, eine Beteiligung von Heliad, schließt erfolgreich den Unternehmenszusammenschluss mit der Boxine GmbH ab HELIAD EQ.PARTN. NA O.N. 10,80 -5,68%
26.11. PRESS RELEASE: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA: 468 SPAC I SE, an investment of Heliad, successfully completes its business combina-tion with Boxine GmbH HELIAD EQ.PARTN. NA O.N. 10,80 -5,68%
Rubrik: Finanzmarkt
03:15 BUSINESS WIRE: Nel ASA erhält Auftrag für alkalischen 20-MW-Elektrolyseur von Ovako
26.11. IRW-News: Yumy Bear Goods Inc.: Yumy Bear meldet Einführung bei nationaler Apotheken- und Drogeriekette mit landesweit über 800 Filialen YUMY BEAR GOODS INC. 1,80 -8,63%
26.11. IRW-News: TAAT Global Alternatives Inc. : TAAT wird offizieller Lieferant von H.T. Hackney, einem der größten US-Großhändler TAAT GLOBAL ALTERNATIVES 2,05 -1,44%
26.11. BUSINESS WIRE: ZOVOO sorgt auf seiner Händlerkonferenz für Aufsehen in der Zerstäubungsbranche
26.11. GESAMT-ROUNDUP 2/Dramatischer Corona-Appell: 'Müssen jetzt diese Welle stoppen' Airbus SE 101,20 -10,06%
26.11. ROUNDUP: Bundesregierung stuft acht Länder als Virusvariantengebiete ein
26.11. ROUNDUP: USA kündigen Beschränkungen für Einreisen aus dem südlichen Afrika an
26.11. Bundesregierung stuft acht Länder als Virusvariantengebiete ein
26.11. OTS: Börsen-Zeitung / Black Friday, Marktkommentar von Kai Johannsen
26.11. KORREKTUR/GESAMT-ROUNDUP/Corona-Appell: 'Müssen jetzt diese Welle stoppen' Lufthansa 5,63 -8,85%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen