DAX®15.670,17+1,05%TecDAX®3.951,81+1,43%S&P 500 I4.425,63+0,70%Nasdaq 10015.176,51+0,99%
finanztreff.de

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

DWS - Die Deutsche-Bank-Tochter DWS und die Fondstochter der US-Investmentbank Goldman Sachs Asset Management haben offenbar verbindliche Angebote für die Übernahme der niederländischen NN Investment Partners (NN Invest) abgegeben. Das berichten informierte Kreise. Die Frist für ein solches Angebot ist am Montag abgelaufen. Nun prüft der niederländische Versicherungskonzern NN Group, ob eine beziehungsweise welche Offerte zu den Verkaufsplänen für ihre Vermögensverwaltungstochter passt. Der Kaufpreis für NN Invest mit einem verwalteten Vermögen von rund 300 Milliarden Euro wird auf rund 1,4,Milliarden Euro geschätzt. Die drei beteiligten Unternehmen äußerten sich dazu nicht. (Handelsblatt)

SINOVAC - Pekings Covid-19-Impfstoff ist ein Exportschlager. Doch neue Daten zeigen, dass Geimpfte schon nach wenigen Monaten über wenige Antikörper verfügen. Erhebliche Bedenken mit Blick auf die Wirksamkeit haben inzwischen in mehreren Ländern Asiens zu Änderungen in der Impfstrategie geführt. Nun räumt auch der Hersteller Sinovac in einer Studie mit chinesischen Behörden und Forschungseinrichtungen ein, dass die Zahl der Antikörper bei Geimpften bereits innerhalb weniger Monate stark nachlässt. (Handelsblatt)

TESLA - Die Umweltverbände NABU und Grüne Liga haben eine Anhörungsrüge gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg eingereicht, das die vorläufigen Baugenehmigungen für den US-Autobauer Tesla für zulässig erklärt. Die Anhörungsrüge liegt Business Insider vor. Darin bemängeln die Umweltverbände, dass das Gericht ihnen nicht ausreichend rechtliches Gehör verschafft habe und sie zu wenig Gelegenheit hatten, ihre Sichtweise und Argumente darzulegen, weshalb diese Genehmigungen nicht rechtens seien. (Business Insider)

AIRBUS - Trotz massiver Kritik von Belegschaft und IG Metall beharrt der Flugzeugbauer Airbus auf dem Plan, die Fertigung von Einzelteilen auszugliedern und mit einem "starken, externen Partner" zu verbinden. Die entsprechenden Aktivitäten bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec "sind prinzipiell nicht unser Kerngeschäft", teilte ein Airbus-Sprecher mit. "Sie bleiben aber essenziell für Airbus und müssen wettbewerbsfähig aufgestellt werden." Airbus hatte im Frühjahr umfassende Pläne bekanntgegeben, die Flugzeugproduktion in Deutschland und Frankreich neu aufzustellen. (Süddeutsche Zeitung)

VINFAST - Der bisherige Opel-Chef Michael Lohscheller heuert als CEO bei Vinfast Global, der Automobilsparte des größten vietnamesischen Mischkonzerns Vingroup, an. Der 52-Jährige soll, wie das Konglomerat in Hanoi mitteilte, das Geschäft und die Präsenz von Vinfast weltweit ausbauen und das Wachstum in Nordamerika und Europa forcieren. (Börsen-Zeitung)

ACATUS - Das in der volldigitalen Verbriefung tätige Berliner Fintech Acatus hat einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellen müssen, nachdem eine Finanzierungsrunde nicht wie geplant zustande kam. Ein Bericht von "Finance Forward" wurde der Börsen-Zeitung am Dienstag bestätigt. Das Insolvenzverfahren dient dazu, die begonnene Umstrukturierung fortzusetzen. (Börsen-Zeitung)

RIO TINTO - Die britische Finanzaufsicht hat Ermittlungen gegen den Bergbaukonzern Rio Tinto und dessen 6,75 Milliarden US-Dollar schweres Kupferprojekt in der Mongolei eingeleitet. Die Financial Conduct Authority untersucht, ob der Konzern in Veröffentlichungen über den Wert des Projektes mit dem Namen Oyu Tolgoi in den Jahren 2018 und 2019 Finanzmarktregeln verletzt hat, wie die Financial Times unter Berufung auf informierte Personen berichtet. (Financial Times)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/cbr

END) Dow Jones Newswires

July 28, 2021 00:33 ET ( 04:33 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Rio Tinto Group plc (ADR)
Rio Tinto Group plc (ADR) - Performance (3 Monate) 57,50 +2,68%
EUR +1,50
Porträt - Chart - Firmenprofil
Nachrichten
22.09. MÄRKTE ASIEN/Schanghai dreht ins Plus - BoJ wie erwartet BHP GROUP (ADR)/2 44,40 +0,91%
20.09. MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus Raiffeisen Bank International AG 21,80 +1,30%
20.09. MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Sixt haussieren Raiffeisen Bank International AG 21,80 +1,30%
Weitere Wertpapiere...
Deutsche Bank 10,64 +1,43%
EUR +0,15
Airbus SE 117,64 +1,45%
EUR +1,68
Rio Tinto Group plc 57,40 +1,06%
EUR +0,60
GS - Goldman Sachs Inc. 332,60 +1,37%
EUR +4,50
RIO TINTO LTD 61,77 +1,13%
EUR +0,69
SINOVAC BIOTECH DL-,001 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Tesla Incorporated 645,40 +1,08%
EUR +6,90
AIRBUS SE /UNSP.ADRS 28,60 +2,14%
EUR +0,60
DWS Group 36,60 +1,38%
EUR +0,50
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der FC St. Pauli hat eine Frauenquote für seine Gremien beschlossen, als erster Profiklub in Deutschland. Sollte es in der gesamten Bundesliga eine Frauenquote geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen