DAX®15.348,53+1,43%TecDAX®3.907,37+2,07%Dow Jones 3033.919,84-0,15%Nasdaq 10015.027,77+0,10%
finanztreff.de

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

AIRBUS - Airbus plant eine Offensive im Geschäft mit Frachtflugzeugen und will dem US-Rivalen Boeing stärker Konkurrenz machen. "Es ist ein sehr profitabler Markt, in dem Boeing bislang ziemlich allein auf weiter Flur war", sagte Finanzvorstand Dominik Asam im Interview mit dem Handelsblatt. Ab Mitte des Jahrzehnts werde es bei den Frachtflotten eine Welle der Erneuerung geben, auch getrieben durch die Notwendigkeit, weniger Treibhausgase zu emittieren. "Wir sehen hier die Möglichkeit, mit einem modernen Großraumfrachter auf Basis unserer effizienten A350-Familie deutlich schneller am Markt zu sein als unser Wettbewerber", sagte Asam. (Handelsblatt)

VOLKSWAGEN - Wegen des akuten Chipmangels bleibt Volkswagen trotz des glänzenden Halbjahresergebnisses für den Rest von 2021 vorsichtig. "Die Aussicht auf die weitere Entwicklung des Jahres bleibt wegen der Halbleiter-Situation eingeschränkt", sagte Finanzvorstand Arno Antlitz im Gespräch mit dem Handelsblatt. Zu einem möglichen Börsengang von Porsche äußerte sich Antlitz vorsichtig. Er ließ aber durchblicken, dass ein solcher Schritt im Moment eher unwahrscheinlich ist. "Wir wollen die Transformation aus eigener Kraft finanzieren, dabei spielt Porsche eine wichtige Rolle", sagt der VW-Finanzvorstand. (Handelsblatt)

BANKEN - "Europas Banken sind robust, sie sind widerstandsfähig." Dieses Fazit zieht Luis de Guindos, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), aus den Ergebnissen des Stresstests, dessen Detailergebnisse am Abend veröffentlicht werden. Das ungünstigste Szenario sei noch anspruchsvoller als beim letzten Test 2018 gewesen, dazu hätten die Banken das schwierige Jahr 2020 verkraften müssen. "Trotz dieser anspruchsvollen Ausgangslage erwarte ich, dass die Banken sich im Test im Großen und Ganzen gut geschlagen haben." (Handelsblatt)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/smh/jhe

END) Dow Jones Newswires

July 30, 2021 00:45 ET ( 04:45 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

The Boeing Company
The Boeing Company - Performance (3 Monate) 177,80 -0,12%
EUR -0,22
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
07.09. UBS Positiv
11.08. JPMORGAN Neutral
29.07. GOLDMAN SACHS Positiv
Nachrichten
16.09. Ryanair will Geschäft bis 2026 noch stärker ausbauen The Boeing Company 177,80 -0,12%
14.09. Boeing wird optimistischer – Spannung bei der Aktie The Boeing Company 177,80 -0,12%
14.09. Boeing erwartet nach Corona-Krise wieder wachsende Flugzeugnachfrage The Boeing Company 177,80 -0,12%
Weitere Wertpapiere...
Airbus SE 113,38 +2,05%
EUR +2,28
Volkswagen St. 264,80 +1,46%
EUR +3,80
Volkswagen Vz. 183,10 +1,45%
EUR +2,62
AIRBUS SE /UNSP.ADRS 27,00 -6,90%
EUR -2,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen