DAX®15.745,70+0,94%TecDAX®3.864,41+0,98%S&P 500 I4.587,40+0,42%Nasdaq 10015.514,19+1,04%
finanztreff.de

ROUNDUP: Deutschland hat bisher mehr als 5,3 Millionen Impfdosen abgegeben

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland hat nach Angaben der Bundesregierung mehr als 5,3 Millionen Impfdosen an andere Länder abgegeben. Dies erfolge über die Allianz Covax und bilateral, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Mittwoch in Berlin. "Wir bemühen uns weiter um eine gerechte Verteilung der Impfstoffe weltweit", sagte sie. Empfänger seien Usbekistan und Tadschikistan gewesen, auch Mauretanien, Sudan und Namibia.

Demnach wurden bisher 1 712 000 Dosen bilateral und 3 493200 über die Impfinitiative Covax abgegeben. "Rund 5 Millionen Dosen, die nach Vietnam, Ägypten und Ghana bilateral abgegeben werden, stehen kurz vor der Auslieferung. 4 760 489 Dosen befinden sich darüber hinaus in der Auslieferung über Covax", teilte das Auswärtige Amt mit.

Deutschland ist Gründungsmitglied der im April 2020 ins Leben gerufenen Anti-Pandemie-Kooperation ACT-A und stellt erhebliche Geldbeträge bereit. Das meiste Geld fließt an die Impfstoffplattform Covax, kleinere Beträge an die Plattformen für Diagnostik und Medikamente gegen Covid-19. Covax fördert die Erforschung von Corona-Impfstoffen und beschafft Impfdosen direkt. Die Finanzierung für 92 der ärmsten Länder übernehmen reichere Staaten./cn/DP/ngu


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

AstraZeneca plc
AstraZeneca plc - Performance (3 Monate) 107,16 +1,02%
EUR +1,08
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
25.10. JPMORGAN Positiv
21.10. JPMORGAN Positiv
20.10. CREDIT SUISSE Positiv
Nachrichten
25.10. ROUNDUP: USA-Reisen ab November möglich nach Impfung mit anerkannten Stoffen AstraZeneca plc 107,16 +1,02%
25.10. USA-Reisen ab November möglich nach Impfung mit anerkannten Stoffen AstraZeneca plc 107,16 +1,02%
25.10. dpa-AFX: JPMorgan belässt Astrazeneca auf 'Overweight' - Ziel 10000 Pence AstraZeneca plc 107,16 +1,02%
Weitere Wertpapiere...
Johnson & Johnson 141,60 +0,77%
EUR +1,08
Pfizer Inc. 37,30 +0,99%
EUR +0,36
MODERNA INC. DL-,0001 304,15 +5,04%
EUR +14,60
BioNTech SE (ADR) 251,50 +0,92%
EUR +2,30
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Mit zusätzlichen Sprinterverbindungen auf ausgewählten Strecken will die Deutsche Bahn mit ihrem neuen Fahrplan Inlandsflüge unattraktiver machen. Auf acht der zehn stärksten innerdeutschen Flugstrecken bietet die Bahn ab 2022 eine schnelle und umweltfreundliche Alternative zum Flugzeug an. Glauben Sie, dass sich somit mehr Leute für die Bahn, statt für das Flugzeug, entscheiden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen