DAX®15.519,13-0,64%TecDAX®3.623,49-0,57%Dow Jones 3034.987,94-0,44%Nasdaq 10014.891,95-1,55%
finanztreff.de

ROUNDUP/Konflikte, Klima, Umwelt: Demonstrationen beim G7-Gipfel

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FALMOUTH (dpa-AFX) - Mit weniger Teilnehmern als bei früheren G7-Gipfeln, aber durchaus lautstark haben schätzungsweise mehrere Tausend Menschen bei der Konferenz der führenden westlichen Wirtschaftsmächte für ihre Anliegen geworben. Klima- und Umweltschützer zogen am Samstag in einem langen Protestzug durch das Küstenstädtchen Falmouth. Dort ist das Medienzentrum des G7-Gipfels untergebracht. Mit Trommeln, bunten Kostümen und Maskottchen machten sie im Ortszentrum auf sich aufmerksam. "Taten statt Worte" oder "Handelt jetzt - letzte Chance", war beispielsweise auf den Plakaten und Bannern der Klimaschützer von Extinction Rebellion zu lesen. Gegen die Verschmutzung der Ozeane protestierten zudem Hunderte, die auf Surfbrettern und anderen Schwimmkörpern ins Meer paddelten.

Am Hafen in Sichtweite des Gipfel-Geländes demonstrierten ebenfalls mehrere Hunderte Menschen gegen den Militärputsch in Myanmar und den Bürgerkrieg in der äthiopischen Region Tigray.

Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Japan, Italien und Kanada dürften davon aber kaum Notiz genommen haben. Sie tagen noch bis Sonntag im rund 35 Kilometer entfernten Carbis Bay. Dabei standen am Samstag auch außenpolitische Themen auf der Tagesordnung. Über den Klimawandel wollte die G7 vor allem am Sonntag beraten./cmy/DP/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Durch die kürzlichen extremen Wetterereignisse, wird inzwischen laut über eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden diskutiert. Fänden Sie so eine Versicherung richtig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen