DAX®15.744,67+0,33%TecDAX®3.818,50+1,51%Dow Jones 3035.064,25+0,78%Nasdaq 10015.181,64+0,65%
finanztreff.de

Sachverstand statt Stimmungsaufheller

| Quelle: Lars Brandau | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Es mag ja sein, dass bestimmte Medikamente zu mehr Wohlbefinden beitragen und einige Anleger angesichts schwankender Märkte oder Inflationsängste darauf zurückgreifen. Allerdings ist in der Finanzallokation klarer Sachverstand sicher von Vorteil. Was tun also Anleger, die verstanden haben, dass sie auf dem Tages- und Festgeldkonto inflationsbereinigt Geld verlieren, dennoch aber die Risiken der Direktanlage in Aktien scheuen? Ganz einfach: Sie entscheiden sich für Teilschutzprodukte.

Discount-Zertifikate waren 1995 eine Sensation mit der Entwicklung von Finanzprodukten für Kleinanlegerinnen und Kleinanleger. Seitdem haben sie sich im Einsatz bewährt und gehören zu den beliebtesten Anlageprodukten unter den strukturierten Wertpapieren. Sie gehören längst zu den Klassikern, die gerne ihren Einsatz in leicht schwankenden Marktphasen finden.

Discount-Zertifikate können interessante Impulse in Form attraktiver Renditen liefern. Gleichzeitig helfen sie durch einen Risikopuffer auch in der Defensive aus. Bei negativer Entwicklung des Basiswerts müssen bei Discount-Zertifikaten geringere Verluste hingenommen werden als bei einem Direktinvestment in den Basiswert. Ein klarer Vorteil im Vergleich zur Direktanlage – und das ganz besonders in den gegenwärtig unruhigen Marktphasen.

Anlegerinnen und Anleger, die an dem Aufwärtstrend einer Aktie oder eines Index teilhaben wollen, gleichzeitig aber ihre Risiken reduzieren möchten, liegen bei Discount-Zertifikaten richtig. Wer das eigene Depot vor moderat fallenden Kursen schützen will, greift ebenfalls gerne zu Discountern.

Die Produkte bieten einen Rabatt, den sogenannten Discount gegenüber dem aktuellen Kurs des Basiswerts; sie sind also schlichtweg günstiger als die Aktie oder der Index. Dieser Rabatt ist gleichzeitig auch der Risikopuffer. Im Gegenzug zu diesem Sicherheitsaspekt partizipieren Anlegerinnen und Anleger zwar an der Wertentwicklung des Basiswerts, Kursgewinne sind jedoch nach oben durch den sogenannten Cap.

Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Lars Brandau

Lars Brandau Lars Brandau ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbands (DDV) Geschäftsführer und vertritt den DDV auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der studierte Germanist und Politologe gilt als ausgewiesener Kommunikationsprofi. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen leitenden Funktionen beim Nachrichtensender n-tv; zuletzt als Chefmoderator. In dieser Zeit berichtete er als Reporter aus Kriegs- und Krisengebieten, kommentierte zahlreiche Landtags- und Bundestagswahlen und moderierte drei Jahre lang die Telebörse. Weitere Informationen unter: www.derivateverband.de

» Alle News von Lars Brandau

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Auf welche Mega-Trends setzen Sie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen