DAX®15.522,92+0,05%TecDAX®3.749,23+0,20%Dow Jones 3035.609,34+0,43%Nasdaq 10015.388,71-0,14%
finanztreff.de

WAHL21/Laschet will auch mit Union als Zweitplatzierter Kanzler werden

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Unionskanzlerkandidat Armin Laschet will auch dann Bundeskanzler der nächsten Bundesregierung werden, wenn CDU/CSU hinter der SPD auf Platz zwei landen. Wichtig sei, dass die Inhalte der Koalitionspartner passten und mehrheitsfähig seien. CSU-Chef Markus Söder stärkte Laschet in dieser Frage den Rücken.

Wer Bundeskanzler in Deutschland wird, muss es schaffen, unterschiedliche Fraktionen des Deutschen Bundestages zusammenzubringen und dann am Ende eine Mehrheit zu haben. Das war in 71 Jahren der Bundesrepublik so", erklärte Laschet in der sogenannten Elefantenrunde der Parteivorsitzenden zur Bundestagswahl in der ARD. "Nicht immer war die Partei, die auf Eins war, auch die, die den Kanzler stellte. Deshalb ist das jetzt die große Aufgabe der demokratischen Parteien zu sehen, wo gibt es die größten Gemeinsamkeiten."

In den Hochrechnungen hat die Union ihr historisch schlechtestes Ergebnis eingefahren und landet knapp hinter der SPD. Laschet betonte, dass es darum gehe, wirtschaftliche Stärke und Stabilität sowie marktwirtschaftliche Lösungen zu schaffen.

Laschet machte klar, dass er ein Bündnis mit den Grünen und der FDP anstrebe. Die andere Option - eine Fortführung der großen Koalition zwischen Union und SPD - sah er kritisch. Der Arbeitsstil dieser Koalition sei nicht zukunftsträchtig. Nötig sei ein echter Neuanfang.

CSU-Chef Söder nahm Laschet in der Runde in Schutz und erklärte, ihm sei im Wahlkampf "viel Unrecht" getan worden. Söder machte sich für ein Bündnis der Erneuerung unter Führung von Laschet stark. Das Votum der Wähler gegen Rot-Rot-Grün sei indirekt auch ein Misstrauen gegen Scholz, weil dieser ein Bündnis mit der Linkspartei favorisiert habe. Auf die Frage, ob die Union mit ihm als Kanzlerkandidaten besser abgeschnitten hätte, sagte Söder, dass dies "Schnee von gestern" sei.

Kontakt zur Autorin: andrea.thomas@wsj.com

DJG/aat/kla

END) Dow Jones Newswires

September 26, 2021 14:59 ET ( 18:59 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
20.10. IBM verfehlt Umsatz-Erwartungen - Ergebnis "in-line" IBM 116,35 -5,25%
20.10. NACHBÖRSE/XDAX -0,0% auf 15.517 Pkt - TLG haussieren Nemetschek SE 93,34 -0,32%
20.10. MÄRKTE USA/Dow auf Rekordhoch - Zukauf-Gerücht belastet Paypal Abbott Laboratories 105,95 +3,16%
20.10. IRW-PRESS: Yumy Bear Goods Inc.: Yumy Bear kündigt neue Vertriebspartnerschaft mit Star Marketing an YUMY BEAR GOODS INC. 1,58 +6,04%
20.10. DGAP-News: MorphoSys AG: Erster Patient der Phase 2-Studie IGNAZ zur Untersuchung von Felzartamab bei Patienten mit Immunglobulin-A-Nephropathie behandelt MorphoSys 39,10 +0,85%
20.10. PRESS RELEASE: MorphoSys AG: First Patient Dosed -2- MorphoSys 39,10 +0,85%
20.10. PRESS RELEASE: MorphoSys AG: First Patient Dosed in Phase 2 IGNAZ Study of Felzartamab in Patients with Immunoglobulin A Nephropathy MorphoSys 39,10 +0,85%
20.10. DGAP-News: MorphoSys AG: Erster Patient der Phase -2- MorphoSys 39,10 +0,85%
20.10. DGAP-News: MorphoSys AG: Erster Patient der Phase -2- MorphoSys 39,10 +0,85%
20.10. DGAP-News: MorphoSys AG: Erster Patient der Phase 2-Studie IGNAZ zur Untersuchung von Felzartamab bei Patienten mit Immunglobulin-A-Nephropathie behandelt MorphoSys 39,10 +0,85%
Rubrik: Finanzmarkt
20.10. US-Behörde genehmigt Mix von Impfstoffen und Corona-Booster Johnson & Johnson 141,08 +0,04%
20.10. IBM enttäuscht Anleger mit Quartalszahlen IBM 116,35 -5,25%
20.10. BUSINESS WIRE: Preisgekröntes britisches Recyclingprojekt NEXTLOOPP erzielt Durchbruch beim Kunststoffrecycling im Vorfeld der COP26
20.10. WHO: Eine Milliarde Corona-Impfungen in der Region Europa
20.10. BUSINESS WIRE: Führendem südkoreanischem Möbelhersteller eröffnet sich nach Wechsel zu Support von Rimini Street die Möglichkeit, sich auf Ziele der IT-Modernisierung zu konzentrieren
20.10. Tesla mit Rekord-Quartalsgewinn von 1,6 Milliarden Dollar Tesla Incorporated 737,20 -1,03%
20.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow steigt auf Rekordhoch Dow Jones Industrial Average ( 35.609,34 +0,43%
20.10. Aktien New York Schluss: Dow steigt auf Rekordhoch Dow Jones Industrial Average ( 35.609,34 +0,43%
20.10. IRW-News: Yumy Bear Goods Inc.: Yumy Bear kündigt neue Vertriebspartnerschaft mit Star Marketing an YUMY BEAR GOODS INC. 1,58 +6,04%
20.10. BUSINESS WIRE: Smartsheet ENGAGE bringt Entwickler von Lösungen und Teams zusammen, um Effektivität von Unternehmen zu erhöhen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Fairtrade-Branche atmet nach den Einbrüchen während der Corona-Krise wieder auf: Für das erste Halbjahr 2021 verzeichnet die Branche ein Umsatzplus von vier Prozent. Achten Sie beim Lebensmittelkauf auf Fairtrade-Produkte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen