DAX®15.490,17-1,03%TecDAX®3.882,56-0,47%Dow Jones 3034.584,88-0,48%Nasdaq 10015.333,47-1,18%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - DAX wenig verändert

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Bei einer uneinheitlichen Entwicklung der Einzelaktien hat sich der DAX am Dienstag nur wenig verändert. Er zog letztlich um 0,1 Prozent auf 15.723 Punkte an. Die neuen US-Inflationsdaten hatten die Stimmung für die Technologie- und Wachstumsaktien stark aufgehellt, denn eine schnelle Zinswende wird nun nicht mehr befürchtet. Der Preisauftrieb in den USA war nicht so stark wie befürchtet ausgefallen. In der Kernrate stiegen die Preise im August sogar nur geringfügig um 0,1 Prozent. Besonders der TecDAX gab nach den Inflationsdaten Gas: Er stieg um 1,5 Prozent. Am Gesamtmarkt herrschte dagegen weiterhin Zurückhaltung.

Denn zum einen führt die nahende Bundestagswahl zu Unsicherheit. Händler rechnen mit langwierigen Koalitionsverhandlungen, außerdem will die SPD eine rot-rot-grüne Linksregierung nicht ausschließen. Zum anderen warteten Anleger auch auf den großen Terminbörsen-Verfallstag am Freitag und die sich anschließende Reform des DAX, der ab Montag auf 40 Aktien erweitert wird.


Vonovia will Deutsche Wohnen

Unter den Einzelwerten im DAX standen Vonovia im Blick. Die Gesellschaft wolle den Deutsche-Wohnen-Deal um fast jeden Preis durchziehen, hieß es am Markt. Denn bei der geplanten Übernahme wird nun auf die Mindestannahmeschwelle sowie auf sämtliche weiteren Vollzugsbedingungen des Übernahmeangebotes verzichtet. Zumindest der Angebotspreis bleibt, wie angekündigt, das letzte Angebot. Deutsche Wohnen legten 0,7 Prozent zu, Vonovia um 0,9 Prozent.

Stärkste DAX-Aktie zusammen mit Infineon (+2,2%) stellten Deutsche Post, die um 2,2 Prozent stiegen. "Die Deutsche Bank hat eine bullische Note herausgebracht", so ein Händler. Das Haus empfehle die Aktie weiterhin mit einem Kursziel von 77 Euro zum Kauf, "ein Potenzial von 30 Prozent", so der Händler. Daneben habe die am Freitagabend anstehende Aufnahme in den Stoxx-50 den Kurs getrieben.

Einen der Verlierer im DAX mit 1,2 Prozent Minus stellten die Aktien der Merck KGaA. Sie waren von der UBS auf "Verkaufen" abgestuft worden. Dazu lag das neue Kursziel deutlich unter dem aktuellen Kurs. Auch Delivery Hero litten mit einem Minus von 1,7 Prozent unter einer Abstufung, hier hatte Oddo-BHF die Gewichtung auf Neutral gesenkt.


Kurseinbruch bei Norma nach Gewinnwarnung

In der dritten Reihe brachen die Titel von Norma um 15,8 Prozent ein. Grund war eine überraschende Gewinnwarnung. Aktien von Deutz wiederum sprangen um 5,2 Prozent nach oben: "Der starke Auftragsbestand hatte jüngst bereits gezeigt, dass es bei Deutz momentan rund läuft", so ein Aktienhändler zur erneuten Prognoseanhebung der Kölner.

Bei Siemens-Healthineers-CEO Bernd Montag stieg die Laune, er hatte die Anhebung der Mittelfristziele für den Kapitalmarkttag im November angekündigt. Die Aktien legten um 3,1 Prozent zu.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 15.722,99 +0,1% +14,61%
DAX-Future 15.738,00 +0,2% +15,29%
XDAX 15.738,77 +0,1% +15,14%
MDAX 35.871,75 +0,2% +16,48%
TecDAX 3.927,25 +1,5% +22,24%
SDAX 17.046,63 -0,4% +15,45%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 171,92% +17

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag
DAX 14 16 0 2.965,8 51,3 50,5
MDAX 26 32 2 832,9 29,1 32,4
TecDAX 22 8 0 715,9 19,8 21,0
SDAX 35 34 1 200,6 9,3 7,3


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

END) Dow Jones Newswires

September 14, 2021 11:46 ET ( 15:46 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Deutsche Wohnen SE
Deutsche Wohnen SE - Performance (3 Monate) 52,96 ±0,00%
EUR ±0,00
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
14.09. DZ BANK Neutral
03.09. RBC Neutral
23.08. DZ BANK Neutral
Nachrichten
17.09. ROUNDUP/Milliarden-Deal in Berlin: Konzerne geben Wohnungen an Land ab
17.09. Milliarden-Wohnungsgeschäft in Berlin unter Dach und Fach
17.09. Deutsche Wohnen und Vonovia verkaufen knapp 15.000 Wohnungen an Berlin
Weitere Wertpapiere...
Deutsche Post 59,20 -2,90%
EUR -1,77
Deutz AG 8,10 -2,76%
EUR -0,23
Merck KGaA 195,35 -0,66%
EUR -1,30
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.535,38 -0,95%
PKT -149,35
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 35.408,88 -0,43%
PKT -151,66
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 16.915,72 +0,29%
PKT +49,21
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.894,13 -0,16%
PKT -6,29
TecDAX® (Performance) 3.882,56 -0,47%
PKT -18,41
Prime All Share (Performance) 6.465,69 -0,91%
PKT -59,10
MDAX® (Performance) 35.292,99 -0,74%
PKT -264,89
DAX ® 15.490,17 -1,03%
PKT -161,58
HDAX ® (Performance) 8.656,18 -0,97%
PKT -84,76
F.A.Z. Index 2.759,44 -0,87%
PKT -24,16
CDAX® (Performance) 1.468,05 -0,89%
PKT -13,16
SDAX® (Performance) 16.869,53 -0,00%
PKT -0,82
DEUTSCHE POST SPONS.ADR 1 59,50 +0,85%
EUR +0,50
Norma Group SE 34,66 -1,03%
EUR -0,36
Vonovia SE 53,14 -0,26%
EUR -0,14
MERCK KGAA NAM.SP.ADR 1/5 39,20 ±0,00%
EUR ±0,00
Siemens Healthineers AG 58,74 +0,17%
EUR +0,10
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 38 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen