DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%Dow Jones 3034.935,47-0,42%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Wenig verändert - Aixtron schießen nach oben

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Weder die neuen US-Inflationsdaten noch die Ergebnisse der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben am Donnerstag größere Ausschläge ausgelöst. Der DAX verlor 0,1 Prozent auf 15.571 Punkte. Die US-Inflation ist höher als erwartet ausgefallen und hat die gefürchtete Marke von 5 Prozent erreicht. "Die Signale der EZB sind aber positiv für die Aktienmärkte", sagte ein Händler. Während die Inflationsprognosen zwar erhöht worden sind, jedoch weiter unter dem Ziel von 2 Prozent liegen, hat die Zentralbank die Wachstumsprognosen für dieses und das kommende Jahr deutlich nach oben genommen. "Damit sollte der DAX zumindest nach unten abgesichert sein", so der Marktteilnehmer.

Gewinner des Tages waren Aixtron, die um weitere 18,5 Prozent nach oben schossen. Der Anlagenbauer für die Halbleiterindustrie hatte am Mittwoch kurz vor Börsenschluss nach einer Reihe von Großaufträgen die Prognose für Auftragseingänge, Umsatzerlöse und Gewinn-Marge erhöht. Die Aktie legte daraufhin bereits um 7,8 Prozent zu. Am Donnerstag folgten nun Hochstufungen durch Analysten. Im Fahrwasser zogen auch andere Branchentitel an, so Süss Micro (+5,5%) und Infineon (+2,2%).


Auch Klöckner & Co auf Hausse-Kurs - höchster Stand seit fast 10 Jahren

Klöckner & Co (KlöCo) stiegen um 5,3 Prozent auf 12,49 Euro. Damit haben sie im sechsten Anlauf den Bereich um 12 Euro überwunden und den höchsten Stand seit fast zehn Jahren markiert. "KlöCo profitieren besonders stark von den steigenden Stahlpreisen", so ein Händler. Vor einigen Tagen hatte der Stahlhändler die Prognosen nach oben genommen. Die Stimmung für die gesamte Branche war positiv: Salzgitter gewannen 2,4 Prozent und Thyssenkrupp 1,4 Prozent.

Daneben stiegen Ströer um 4,4 Prozent - Morgan Stanley soll die Aktie des Werbekonzerns auf "Übergewichten" erhöht haben. Im DAX erholten sich auch Heidelbergcement um 0,5 Prozent. Auf der anderen Seite gaben Siemens Energy 2,4 Prozent ab und RWE 1,4 Prozent. Im TecDAX fielen Nordex um 3,5 Prozent.

Deutsche Telekom legten um 1,8 Prozent zu. Händler sprachen von Konsolidierungsfantasie auf europäischer Ebene. Nachdem Altice eine Beteiligung von gut 12 Prozent an der BT Group aufgebaut hat, stiegen deren Aktien um 6,6 Prozent. Altice selbst will angeblich das Portugal-Geschäft verkaufen.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 15.571,22 -0,06% +13,50%
DAX-Future 15.581,00 -0,06% +13,99%
XDAX 15.581,62 +0,03% +13,99%
MDAX 33.771,27 -0,10% +9,66%
TecDAX 3.443,42 +0,89% +7,18%
SDAX 16.256,15 -0,05% +10,10%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 172,60 5

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag
DAX 13 17 0 2.970,0 57,0 50,4
MDAX 23 35 2 1.041,9 41,2 33,0
TecDAX 19 11 0 846,4 29,4 18,5
SDAX 32 35 3 173,3 8,8 9,1


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

END) Dow Jones Newswires

June 10, 2021 11:54 ET ( 15:54 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Nordex
Nordex - Performance (3 Monate) 16,25 +0,06%
EUR +0,01
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
30.07. GOLDMAN SACHS Neutral
28.07. JEFFERIES Positiv
02.07. JEFFERIES Positiv
Nachrichten
30.07. dpa-AFX: Goldman belässt Nordex auf 'Neutral' - Ziel 19,70 Euro Nordex 16,25 +0,06%
29.07. ROUNDUP: Milliardenfrage EEG-Umlage: Die Kosten des Klimaschutzes Nordex 16,25 +0,06%
28.07. dpa-AFX: Jefferies senkt Ziel für Nordex auf 25 Euro - 'Buy' Nordex 16,25 +0,06%
Weitere Wertpapiere...
Deutsche Telekom 17,54 +0,24%
EUR +0,04
RWE St. 30,09 +0,40%
EUR +0,12
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 17,35 -1,70%
EUR -0,30
Infineon Technologies 32,20 +0,02%
EUR +0,01
INFINEON TECHNOLOGIES ADR 32,60 +4,49%
EUR +1,40
Klöckner & Co. 12,70 +1,03%
EUR +0,13
thyssenkrupp AG 8,44 -2,27%
EUR -0,20
HeidelbergCement 75,00 +0,48%
EUR +0,36
Salzgitter 32,84 +0,37%
EUR +0,12
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.558,89 -0,57%
PKT -89,86
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 35.159,65 -0,25%
PKT -87,45
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 16.491,96 -0,10%
PKT -16,09
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.681,83 +0,08%
PKT +2,98
TecDAX® (Performance) 3.681,37 +0,04%
PKT +1,63
Prime All Share (Performance) 6.465,52 -0,51%
PKT -33,25
MDAX® (Performance) 35.146,91 -0,36%
PKT -126,01
DAX ® 15.544,39 -0,61%
PKT -96,08
HDAX ® (Performance) 8.672,91 -0,54%
PKT -46,75
F.A.Z. Index 2.736,38 -0,71%
PKT -19,65
CDAX® (Performance) 1.470,53 -0,81%
PKT -12,08
SDAX® (Performance) 16.531,16 -0,21%
PKT -34,57
RWE AG ADR 1 30,40 ±0,00%
EUR ±0,00
Ströer Media 66,55 -1,33%
EUR -0,90
HEIDELBERGCEM.UN.ADR 1/5/ 14,80 ±0,00%
EUR ±0,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen