DAX®13.382,30+0,69%TecDAX®3.116,13-0,97%Dow Jones 3029.823,92+0,63%Nasdaq 10012.455,33+1,52%
finanztreff.de

Aktien - Basiswissen

Was ist eine Asset-Allocation?

Eine Asset-Allocation (Vermögensaufteilung) beschreibt die Aufteilung des Gesamtportfolios auf verschiedenen Assetklassen (Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe etc.) mit dem Ziel der Rendite und Risikooptimierung. Da nicht alle Anleger die gleichen Rendite und Risikoerwartungen teilen, sollten Asset-Allocations individuell nach Risikobereitschaft und Anlagehorizont erstellt werden. Die Asset-Allocations unterscheiden sich demnach in ihrer Zusammensetzung, also den Verhältnissen in denen die einzelnen Assetklassen dem Portfolio beigemischt werden. Es wird dabei in strategische und taktische Asset-Allocations unterschieden. Bei der strategischen Asset-Allocation wird durch regelmäßige Transaktionen gewährleistet, dass das Portfolio auch nachhaltig die gewünschte Vermögensstruktur abbildet. Dies ist nötig, da sich durch Wertänderung einzelner Assetklassen auch die Verhältnisse innerhalb des Portfolios verschieben können. Bei der taktischen Asset-Allocation wird versucht durch Veränderungen bei der prozentualen Gewichtung einzelner Assetklassen von aktuellen Trends und Bewegungen an den Märkten zu profitieren.

Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen