DAX®15.738,21+0,06%TecDAX®3.509,31+0,18%S&P 500 I4.244,16-0,03%Nasdaq 10014.030,41-0,69%
finanztreff.de

Optionsschein-Arten

Klassische Optionsscheine

Klassische Optionsscheine werden auch Plain Vanilla Optionsscheine genannt. Mit einem klassischen Optionsschein partizipiert der Anleger überproportional an den prozentualen Bewegungen eines zugrunde liegenden Basiswertes. Für diese höhere Chance auf Gewinne muss allerdings das Risiko des Totalverlusts akzeptiert werden. Ein Optionsschein beinhaltet das Recht (die Option), einen bestimmten Basiswert zu einem bestimmten Preis (dem Strike) vor oder an einem bestimmten Termin (dem Verfall) zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put). Der Preis einer solchen Option wird auf Basis recht komplexer mathematischer Formeln berechnet und berücksichtigt neben dem Kurs des Basiswertes und der Zeit bis zum Verfall auch verschiedene andere Einflussfaktoren wie zum Beispiel die Stärke der Kursschwankungen im zugrunde liegenden Titel (Volatilität).

 

Zum Totalverlust kommt es, wenn zum Zeitpunkt des Verfalls beim Call der Kurs des Basiswertes unter dem Strike liegt (beim Put: Strike < Kurs des Basiswertes).

 

Zur Klassische Optionsschein Suche

 

Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Seit der Pandemie bitten die meisten Geschäfte, aus hygienischen Gründen, um Kartenzahlung. Bezahlen Sie heutzutage mehr mit der Karte als noch vor der Pandemie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen